Freitag, 4. September 2009

Wird Dawanda jetzt wie Ebay??

nee!!??......im Moment gibt es ja schon einige "Vintageprodukte" und Shops bei Dawanda. Im ersten Augenblick als ich das mehr und mehr sah, dachte ich nur: "Oh hoffentlich wird Dawanda jetzt nicht Ebay!" Es sollten ja wirklich nur Products of Love, mit besonderem Bezug zum Selbstgemachten, dort angeboten werden, keine alten Schrauben oder ne "verstaubte" Uhr ...finde ich.
Ebay ist toll, ich verkaufe dort auch (keine selbst genähten Sachen!) und mach so allerhand Schnäppchen im Trödlerland. Und wie spannend ist es doch wenn man ein besonders schönes Stück uuuunbedingt haben will und es sind nur noch ein paar Minuten bis zum Gebotsende...hihi...die Hände schwitzen und man ist so aufgeregt. Auch die vielen guten Angebote für neue Produkte finde ich super! "Stoffschnäppchen" kann man da übrigens ja auch allerhand machen :o)
Zurück zu Dawanda...bei meinem zweiten Blick allerdings fand ich die tollen alten Sachen die man da entdecken kann auch nicht schlecht und wenn es so bleibt wie Dawanda schreibt, das die Dinge die die Verkäufer anbieten noch einen besonderen Bezug zu dem jenigen haben, finde ich es sogar sehr bereichernd. Das besste Beispiel wie man Altes mit Liebe "neu" gestaltet finde ich übrigens dieses hier!
Ich freu mich auf die kleinen Schätze die es in der Vintagekategorie gibt :o)....so lange es sich in Grenzen hält und sie mit Liebe eingestellt wurden ;o)................ was meint ihr dazu?

Liebe Grüße von Marina die findet das im Grunde Ebay Ebay bleiben soll und Dawanda Dawanda ♥♥

Kommentare:

  1. Ich finde Dawanda eigentlich deswegen interessant, weil es die "Handarbeitsnische" ausfüllt. "Vintage" ist ja doch ein sehr weiter Begriff und irgendwie Definitionssache. Kann eigentlich fast alles sein.
    Fröhliche Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marina,
    hmmmm ganz ehrlich, auch wenn ich die Vintage - Ecke ganz schön finde, wenn ich auf "neu eingetroffen" gehe, nervt es mich doch manchmal, zwischen all den Handarbeiten keine Handarbeitskunstwerke zu erblicken.Oder manchmal denke ich : "Wie toll, das muss ich anklicken, wie wurde das denn bloß gezaubert?", tja und dann muss ich feststellen das es ncit selbstgemacht, sondern selbstgekauft ist ;o).....aber ich gewöhne mich bestimmt noch daran ;o)!Ganz viele, liebe und herzliche Freitagabend - Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. PS.: ja das denke ich schon auch liebe Petra, ich hoffe ja auch das es sich in Grenzen hält!!! So wie es Frollein Wunder macht, das find ich echt toll und so sollte es auch weiterhin gemacht werden...wenn schon Altes, dann bitte mit einem klitzekleinem Bisschen Selbstgemachtem, oder wirklich nur besondere Sachen :o)...eben nicht die verstaubten Teppiche und Küchenmaschinen!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marina,
    ♥erstens würde ich dich gerne mitnehmen...
    ♥Zweitens bist du kein Landei, du wohnst halt zu weit weg..
    ♥drittens: mit dem Vintage finde ich grundsätzlich nicht schlecht, aber der Begriff ist sehr dehnbar. Ich habe auch vor, einen vintage-shop aufzumachen, mit alten, liebevoll geschneiderten Sachen meiner Mutter oder Oma, altem Schmuck, den ich nicht mehr brauche oder alten Handarbeiten, Spitzen oder so... aber keine Küchenmaschinen oder Toaster, das ist klar.
    Ich finde das Angebot bei D. in vintage äußerst interessant und man kann eben eine klare Preisdefinition abgeben.
    Hat halt wie alles im Leben Vor-und Nachteile, aber ich denke,.. einfach locker bleiben!
    Nun, da ich endlich eine Kleiderpuppe habe, werden die ersten Angebote bald erscheinen, ich bin jedenfalls gespannt.
    alles liebe und ich grüße alle in deinem Namen, ja?
    Herzlichste Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen